aufs traurige eingestellt

jetzt sieht es aus, als gäbe es nur tränen in dieser welt… aber wir lachen auch, ja, nur wir verstehen zu lache, weil wir es so selten tun, weil wir kummer und hunger wegzulachen haben, weil wir, immer aufs traurige eingestellt, den raschen blick fürs komische haben. ich habe nur nichts davon erzählen können, weil mein junges leben in die betterste zeit europas fiel. damals haben wir wirklich nichts zu lachen gehabt. aber wenn wir nur irgendwie gelegenheit dazu hatten, taten wir’s. und ich hielt mit, ich konnte micht – trotz allem – freuen. auch mein leben war nicht so trübselig, wie es scheinen mag. ich erzähle nur, weil sie allein wichtig waren, die schweren und bitteren dinge.